Schlagwort-Archive: Wohnungsbau

Stadt und Region im Wachstumsstress – Fünf Vorträge zu Trends und Strategien

Foto mit Blick auf Teile Bonns und des Rhein-Sieg Kreises

Foto: didgeman, pixabay.com; Lizenz: CC0

Das 42. Bonner Städtebauseminar 2015/16 widmet sich mit fünf Vorträgen der Frage nach Strategien zum Umgang mit der wachsenden Stadt.

„Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis sind eine wachsende Region! Die Bevölkerung von Bonn wird bis 2040 um 38.000 Personen auf fast 350.000 Einwohner anwachsen (+12,1%). Damit gehört Bonn – neben Köln, Münster und Düsseldorf – zu den wachstumsstärksten Regionen mit zweistelligen Zuwachsraten in NRW. Auch der Rhein-Sieg-Kreis gewinnt zuwanderungsbedingt an Einwohnern und zwar bis 2030 ca. 1,4 %.“  So formulieren die Veranstalter in ihrem Programm. Weiterlesen

Bonn, 26.9.15 / Intensive Diskussion zum Bauen an der Bahn / Stadtgestaltung im Dialog

Panorama-Foto von der Baustelle an der Reuterbrücke zum Wohnungsbauvorhaben der Garbe Bonn GmbH & Co.KG, Hamburg.

Foto: Michael Lobeck, CC-BY 4.0; Panorama: Autostitch (http://www.cs.bath.ac.uk/brown/autostitch/autostitch.html)

Auf der Veranstaltung „Stadtgestaltung im Dialog“ zum Bauvorhaben auf dem ehemaligen Opel-Gelände an der Reuterbrücke wurden Fragen zur baulichen Gestaltung, zur Grundstücksausnutzung und zum Stadtklima intensiv diskutiert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sich uneins in der Bewertung der Frage, ob das Bauvorhaben der Garbe Bonn GmbH & Co.KG, Hamburg, das durch einen intensiven Austausch mit einer lokalen Bürgerinitiative mehrfach angepasst worden ist, in seiner jetzigen Form lokal verträglich ist oder nicht. Weiterlesen

Raus aus dem Planungsstau in Bonn / Diskussionsbericht von der Veranstaltung des BDA Bonn-Rhein-Sieg am 1.10.2015

Foto des Forum des Kunstmuseums Bonn

Foto: Michael Lobeck, CC-BY 4.0, Forum des Kunstmuseums Bonn

Am Abend des 1.10.15 diskutierten Planungsexperten mit dem Moderator Michael Lobeck im Kunstmuseum Bonn vor rund 60 BesucherInnen über die Frage, wie die Stadt Bonn den vom Veranstalter BDA Bonn-Rhein-Sieg beobachteten Planungsstau beseitigen könnte. Weiterlesen

Raus aus dem Planungsstau – Perspektiven für 20.000 neue Einwohner | Diskussionsveranstaltung am 1. Oktober um 19 Uhr

Einladungskarte BDA Bonn-Rhein-Sieg für Podiumsdiskussion am 1.10.2015 "Raus aus dem Planungsstau"; Moderation: Michael Lobeck

Einladungskarte BDA Bonn-Rhein-Sieg

Der BDA Bonn-RheinSieg diskutiert den Bonner Planungsstau.

Bonn steht unter enormen Zuzugsdruck. Bis 2030 soll die Einwohnerzahl um mindestens 20.000 wachsen. Doch wo sollen diese Neubürger wohnen? Bauland ist rar und das in Bonn geltende Planungsrecht hoffnungslos veraltet: Weit mehr als 80% der Bebauungspläne sind älter als 20 Jahre, mehr als 75% älter als 30 Jahre. Die bisherige Genehmigungspraxis mit Abweichungen vom geltenden Planungsrecht wird aufgrund von drohenden Nachbareinsprüchen, komplizierten Rechtsfragen und anderen Gründen fast nicht mehr ausgeübt. Weiterlesen

BDA, VHS und promediare / Stadtgestaltung im Dialog / „Bauen an der Bahn – Möglichkeiten und Grenzen“ am Samstag, 26.9.2015 von 10 bis 12.30 Uhr

Kartenausschnitt aus openstreetmap.org mit Reuterbrücke, Bonn-Center und ehem. Bundeskanzleramt

Karte openstreetmap.org/ Lizenz: Open Data Commons Open Database License (ODbL); opendatacommons.org/licenses/odbl/

Früher war da Opel. Jetzt steht die Fläche schon eine Weile leer. Die »Garbe Immobilien-Projekt GmbH« will dort Wohnungen bauen. Die Anwohner haben ihre Interessen formuliert und sind mit den Investor im Gespräch. Die Hauptsorge ist zu viel Verkehr, der in das Viertel getragen wird. Das Planungsbüro Hermann Ulrich begleitet das Verfahren. »LRW Architekten und Stadtplaner« aus Hamburg haben den Entwurf erstellt, nach dem gebaut werden soll. Dieser hatte sich in einem Wettbewerbsverfahren gegen sechs andere Entwürfe durchgesetzt.

Am 26.9.2015 lädt der Bund deutscher Architekten (BDA) Bonn/Rhein-Sieg gemeinsam mit der Volkshochschule (VHS) der Stadt Bonn zu einem Stadtspaziergang von 10 bis 12.30 Uhr ein. Michael Lobeck, Moderator und Berater in Stadtentwicklungsfragen, moderiert das Gespräch. Weiterlesen

8.9.15 / OB-Kandidaten Bonn zu Stadtentwicklung / 150 BürgerInnen diskutierten im Haus der Bildung

Foto von der oberen Etage des Stadthauses der Stadt Bonn

Foto: Matthias Zepper, flickr.com, Lizenz: CC-BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/; Verändert (Ausschnitt) von Michael Lobeck

Der neue Saal war voll. 150 BürgerInnen diskutierten am 8.9. auf Einladung des Bund Deutscher Architekten (BDA) Bonn-Rhein-Sieg im neuen Saal der Volkshochschule (VHS) Bonn. Moderiert von Michael Lobeck sprachen Peter Ruhenstroth-Bauer, Tom Schmidt und Ashok Alexander Sridharan über Fragen der Stadtentwicklung.

Welche Vision haben Sie für Bonn für 2030? Was bedeutet das für die Stadtentwicklung? Wie kann Bonn Wachstum managen? Wo kann noch gebaut werden, wenn Bürger überall vor ihrer Haustür dagegen sind? Was kann ein OB und seine Verwaltung überhaupt unternehmen, um Stadtentwicklung voran zu bringen? Weiterlesen

Weit mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger diskutierten die Zukunft Didinkiricas in Bonn

 

Foto der Pinwand mit Ideen der Kindergruppe beim Kommunalcafé zur Wohnsiedlung Didinkirica in Bonn am 16.6.2015.

Ideen der Kindergruppe beim Kommunalcafé zur Wohnsiedlung Didinkirica in Bonn am 16.6.2015. Foto: Michael Lobeck. Lizenz: CC-BY 4.0

Am 16. Juni 2015 haben auf Einladung der Stadt Bonn weit mehr als 100 BürgerInnen an einem Kommunalcafé teilgenommen, das Michael Lobeck moderierte. Diese „Beteiligung der Öffentlichkeit“ an dem „vorhabenbezogenen Bebauungsplan“ zur Nachverdichtung der Wohnsiedlung Didinkirica in Bonn diente einerseits der Erläuterung der Ziele der Planung und andererseits dem Sammeln von Anregungen für die Weiterentwicklung des Vorhabens.

Zum Zuhören hatten die MitarbeiterInnen der Stadt Bonn und die FachplanerInnen reichlich Gelegenheit an den sechs Thementischen zu „Städtebau„, „Freiraum„, „Klima„, „Mobilität/Parken„, „Historie/Archäologie“ und „Wohnungsbedarf/Alt werden im Quartier„. Die anwesenden Kinder konnten in einem eigenen Workshop, den Stadtplaner Hermann Ulrich spontan möglich machte, ihre Ideen und Vorschläge einbringen. Weiterlesen