Schlagwort-Archive: Internet und Gesellschaft

Smart City – Neues Konzept – Offene Fragen / 17.2.2016 / Tagung der Arbeiterkammer Wien

Foto Innenstadt Wien mit Passanten

Foto: Allie Caulfield, Flickr.com, Lizenz: CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licences/by/2.0

Die Stadt Wien hat „Smart City“ von Anfang an sehr breit verstanden. Es geht ihr nicht um die Möglichkeiten der Digitalisierung, sondern um gute Stadtentwicklung. Dort, wo Informations- und Kommunikationstechnologie die Ziele der Stadtentwicklung unterstützen kann, wird sie eingesetzt. So die Zielvorstellung.

Die Arbeiterkammer Wien lädt für den 17.2.2016 zu einer Tagung nach Wien ein, um Chancen und Risiken dieses Konzepts zu diskutieren. Ausgewiesene ExpertInnen stellen verschiedene Aspekte der Smart City vor und laden das Publikum zur Diskussion ein. Weiterlesen

Vortrag Smart City Bonn jetzt online

Titelbild des Vortrages "Smart City Bonn - Voraussetzungen, Chancen und Risiken" am 5.11.15 beim 5. GeoDIALOG der Geoinitiative Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler

Die Folien zu meinem Vortrag „Smart City Bonn – Voraussetzungen, Chancen und Risiken“, den ich am 5.11.15 beim 5. GeoDIALOG der Geoinitiative der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler gehalten habe, sind jetzt auf SlideShare online.

Weitere Artikel zu Smart City finden Sie hier.

Wenn Sie auch Interesse an einem Vortrag oder Workshop zum Thema „Smart City“ haben, melden Sie sich bitte einfach.

5.11.15 / Vortrag zur Smart City Bonn beim 5. GeoDIALOG

Schrägluftbild der Bonner Innenstadt

Foto: thomashendele, pixabay.com; Lizenz: CC0

Am 5. November 2015 findet der 5. GeoDIALOG der Geoinitiative der Region
Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler statt. Es geht um das Thema Smart City – konkret auf die Stadt Bonn bezogen.

Ich werde dort einen Vortrag halten, in dem ich neben allgemeinen Darstellungen und Überlegungen zum Thema Smart City insbesondere die Voraussetzungen, Chancen und Risiken einer Smart-City-Strategie für die Stadt Bonn diskutieren werde. Weiterlesen

Jetzt ONLINE: Vortrag “Chancen und Risiken von Smart Cities – Wem nützen wessen Daten?” bei der Auftaktveranstaltung zur Zukunftsstadt Ulm

Foto eines Werbeplakats für die Auftaktveranstaltung zur Zukunftsstadt Ulm 2030

Foto: Michael Lobeck, CC-BY 4.0

Nach der Auftaktveranstaltung zur Zukunftsstadt Ulm 2030 am 24.9.2015, an der ca. 70 nach den Fragen zu urteilen interessierte Bürgerinnen und Bürger teilgenommen haben, stelle ich meinen Vortrag bei Slideshare online.

Die Rückmeldungen nach dem Vortrag – der erst um 20.30 Uhr begann, als die Veranstaltung eigentlich schon zu Ende sein sollte – waren etwas zwiespältig und erinnerten mich an das Zitat »Herr Kästner, wo bleibt das Positive?« Weiterlesen

24.9.15 / Vortrag „Chancen und Risiken von Smart Cities – Wem nützen wessen Daten?“ bei der Auftaktveranstaltung zur Zukunftsstadt Ulm

Foto vom Ulmer Münster mit einigen Häusern im Vordergrund

Foto von Hans, pixabay.com, CC0

Ulm hat den Wettbewerb Zukunftsstadt des Bundesministeriums für Bildungs und Forschung (BMBF) gemeinsam mit 51 weiteren Kommunen für sich entschieden. Am 24.9.2015 startet die Stadt ihr Projekt Zukunftsstadt Ulm mit einer Auftaktveranstaltung (Programm).

Dort werde ich über „Chancen und Risiken von Smart Cities – Wem nützen wessen Daten?“ sprechen. Ausgehend von den umfangreichen Erfahrungen aus dem Smart-City-Projekt T-City Friedrichshafen werde ich diskutieren, welche Möglichkeiten eine intelligente Digitalisierung auch für kleinere Großstädte bringen kann. Weiterlesen

Smart Cities – Geschäftsmodell oder neuer Politikansatz /// Michael Lobeck diskutiert auf der Fachkonferenz der Bundes-SGK

 

Foto einer Wandbeschriftung: "Internet, E-Mail, D.T.P, Fax" mit Pfeil nach rechts

Photograph: hannesleitlein / Source: photocase.com

UPDATE: Die Folien des Vortrags sind online bei SlideShare verfügbar.

Die Bundesebene der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (Bundes-SGK) lädt für den 3./4. Juli nach Potsdam zur Fachkonferenz „In unsere Zukunft investieren. Infrastrukturfinanzierung und Digitale Agenda von Kommunen“.

Mit Vorträgen, Paneldiskussionen und Foren-Gesprächen debattieren Mitglieder der SGK und sonstige Interessierte wichtige Fragen zur Zukunft der Kommunalpolitik.

Neben dem aktuell viel diskutierten Thema Smart Cities wird auch die Finanzierbarkeit von Infrastrukturen eine Rolle spielen. Weiterlesen

Mein Buch zu Smart Cities für kommunale Praktiker

Titelseite der Publikation "Die digitale Stadt der Zukunft" von Rainer Danielzyk und Michael Lobeck in der Schriftenreihe der SGK NRW

Gemeinsam mit Prof. Dr. Rainer Danielzyk, Generalsekretär und Leiter der Geschäftsstelle der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) sowie Professor für Landesplanung und Raumforschung an der Leibniz-Universität Hannover habe ich einen Überblick für kommunale Akteure zum Thema geschrieben. (Inhaltsverzeichnis)
Hier ein Blog-Artikel dazu.
Hier können Sie es direkt für 10,00 Euro bestellen.

UPDATE: Jetzt auch als eBook bei Amazon.

 

Sollten Sie Interesse an einem Input zum Thema Smart Cities haben oder einen Workshop mit wichtigen Entscheidern in Ihrer Kommune zu dem Thema durchführen wollen, sprechen Sie mich bitte einfach an. Auch kleinere und mittlere Kommunen kommen um das Thema nicht mehr herum. Es wäre gut, wenn sie wüssten was sie tun.

9.6.15 Wissenschaft im Dialog / Smart Cities … auf der MS Wissenschaft in #Hamm / mit Michael Lobeck

 

Foto der MS Wissenschaft auf einem Fluß oder Kanal

Quelle: Ilja Hendel/Wissenschaft im Dialog

Die MS Wissenschaft, schippert durch die Lande und hat in jedem Hafen zwar die gleiche Ausstellung zur Zukunft der Städte an Bord, aber auch jedes Mal ein neues, interessantes Programm: http://www.ms-wissenschaft.de/programm/veranstaltungen.html

Am Dienstag, 9.6.15, diskutieren von 18 bis 19.30 Uhr in Hamm: Weiterlesen

Smart City fürs Land – geht das? Wie geht das? / Expertenworkshop zur „Initiative Smart Country“ des collaboratory e.V. am 1. Juli 2014 in Berlin

Am 30.6. und 1.7. trafen sich ca. 30 ExpertInnen auf Einladung des collaboratory e.V. in Berlin um darüber nachzudenken, ob „smarte“ Lösungen auch für ländliche Räume und kleine und mittelgroße Städte eine Rolle spielen können. Bis Oktober arbeiten die aus unterschiedlichen Bereichen stammenden Teilnehmer zusammen, um eine Art Handreichung für die Akteure zu erstellen, die solche „smarten“ Lösungen voranbringen könnten. Weiterlesen

Vortrag „Smart City: Das Bild der Stadt wird sich ändern“ auf dem Kongress der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) 2014 in Venedig

Der Glockenturm von San Marco aufgenommen vom Boot auf dem Weg zu San Servolo

© Michael Lobeck lizenziert unter einer CC-BY-SA 4.0 Lizenz.

Vom 28. Mai bis 1. Juni 2014 hatte die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Inselkongress eingeladen. Diesmal trafen sich mehr als 300 nordrhein-westfälische ArchitektInnen und LandschaftsplanerInnen in Venedig um über das Thema „Zukunftsaufgabe Energieversorgung: Aus Politik wird Planung!“ zu diskutieren. Es ging um die Frage, welche Rolle die Planerinnen und Planer bei der Energiewende spielen können, sollen und wollen.

In 14 Vorträgen stellten Rednerinnen und Redner aus unterschiedlichen Disziplinen Beiträge vor, die Anlass zu interessanten Diskussionen boten. Weiterlesen