Schlagwort-Archive: Deutsche Telekom

Smart City Bonn // Was bringt es, was kostet es? // Kurzbericht, Video und Audio // UPDATE: Folien des Einführungsvortrags online

Foto von der Podiumsdiskussion zur Smart City Bonn am 26.2.2018 in der Volkshochschule VHS Bonn mit Sven Hense, Eva Schweitzer, Victoria Appelbe, Michael Lobeck, Milad Hanna-Kleigrewe, Silja Lorenzen (von links)

Sven Hense, Eva Schweitzer, Victoria Appelbe, Michael Lobeck, Milad Hanna-Kleigrewe, Silja Lorenzen (von links)

Am Montag, 26. Februar 2018 diskutierte ich mit fünf spannenden Akteuren in der VHS Bonn, was es mit der Smart City Bonn auf sich hat. Wenn Sie wissen wollen, wer beim Thema Digitalisierung in Bonn mitmischt, was schon passiert und was noch geplant ist, sollten Sie mal reinlesen, und sich den Video- oder Audiomitschnitt anschauen/-hören. Weiterlesen

Smart City Bonn // Was bringt es, was kostet es?

Grafik einer "Cloud", die im Stil einer Mindmap mit zahlreichen elektronischen Geräten verbunden ist (Mixer, Handy, Fotoapparat, TV, Flugzeug, Telefon, Auto, Lampe, ...)

Grafik: jeferrb, pixabay.com, Lizenz: CC0

Am Montag, 26. Februar 2018 ab 18 Uhr diskutiere ich mit fünf spannenden Akteuren in der VHS Bonn, was es mit der Smart City Bonn auf sich hat. Wenn Sie wissen wollen, wer beim Thema Digitalisierung in Bonn mitmischt, was schon passiert und was noch geplant ist, sollten Sie dabei sein. Weiterlesen

Tagung „Smart City konkret“ – Kommunen als Getriebene?

Foto von Teilnehmer*innen der Tagung Smart City konkret am 10.2.2017 im Geographischen Institut der Universität Bonn

Foto: Michael Lobeck, Lizenz CC-BY 4.0 deutsch

Rund 50 Teilnehmer*innen trafen sich am Freitag, 10.2.17, im Geographischen Institut der Uni Bonn um bei der Tagung „Smart City konkret“ über Chancen und Risiken des Smart City Konzepts für Kommunen zu diskutieren. Die Bilanz: Erst Ziele setzen, dann Technik diskutieren. Die bleibende Frage: Können Kommunen das Thema überhaupt noch gestalten – oder reagieren sie nur?
UPDATE 3.3.17: Die Vortragsfolien sind jetzt zum Download verlinkt.

Weiterlesen

Tagung Smart City konkret – Herausforderungen und Chancen für Kommunen / Bonn 10.2.17

geralt_cc0_pixabay_binary-715792

Was ist überhaupt eine Smart City? Was unternehmen deutsche Städte? Welche Praxiserfahrungen gibt es? Was funktioniert? Wo liegen Knackpunkte? Ist das Thema für Städte überhaupt relevant oder wären ganz andere Prioritäten wichtig?

Eine Tagung für kommunale Praktiker*Innen, Wissenschaftler*Innen, Berater*Innen und sonstige Interessierte veranstaltet vom Arbeitskreis Stadtentwicklung des Deutschen Verbandes für Geographie (DVAG) in Kooperation mit dem Arbeitskreis Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG). Weiterlesen

Vortrag Smart City Bonn jetzt online

Titelbild des Vortrages "Smart City Bonn - Voraussetzungen, Chancen und Risiken" am 5.11.15 beim 5. GeoDIALOG der Geoinitiative Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler

Die Folien zu meinem Vortrag „Smart City Bonn – Voraussetzungen, Chancen und Risiken“, den ich am 5.11.15 beim 5. GeoDIALOG der Geoinitiative der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler gehalten habe, sind jetzt auf SlideShare online.

Weitere Artikel zu Smart City finden Sie hier.

Wenn Sie auch Interesse an einem Vortrag oder Workshop zum Thema „Smart City“ haben, melden Sie sich bitte einfach.

Was können Smart Cities aus der „T-City Friedrichshafen“ lernen? 11 Folien von der „Smart City Week“ in Salzburg

Cover des Endberichtes der Evaluation des Smart-City-Projektes "T-City Friedrichshafen", ISBN 978-3-86859-161-3

Erfahrungen aus der Evaluation der weiterhin einzigen integrativen Smart City Deutschlands, der „T-City Friedrichshafen“ hat Michael Lobeck am 4.3.2015 auf der Smart City Week in Salzburg vorgestellt. Die PowerPoint-Präsentation finden Sie hier.

Ferdinand Tempel, der „Konzernbeauftragte für Barrierefreiheit – Design for All“ der Deutschen Telekom und in den Jahren 2007 bis 2012 Repräsentant der Deutschen Telekom in Friedrichshafen und damit der Projektleiter vor Ort konnte leider kurzfristig nicht an der Tagung teilnehmen. Weiterlesen

Was können Smart Cities aus der „T-City Friedrichshafen“ lernen? Vortrag am 4.3.15 auf der „Smart City Week“ in Salzburg

Cover des Endberichtes der Evaluation des Smart-City-Projektes "T-City Friedrichshafen", ISBN 978-3-86859-161-3

Erfahrungen aus der Evaluation der weiterhin einzigen integrativen Smart City Deutschlands, der „T-City Friedrichshafen“ stellt Michael Lobeck am 4.3.2015 auf der Smart City Week in Salzburg vor.

Gemeinsam mit Ferdinand Tempel, dem „Konzernbeauftragten für Barrierefreiheit – Design for All“ der Deutschen Telekom und in den Jahren 2007 bis 2012 Repräsentant der Deutschen Telekom in Friedrichshafen und damit der Projektleiter vor Ort informiert Michael Lobeck darüber, was Smart Cities aus dem Projekt lernen können. Weiterlesen

Einladungsposter zum Symposium: [PLATFORMS] of Urban Imagination am 10./11. Oktober 2014 in Friedrichshafen

Symposium: [PLATFORMS] of Urban Imagination am 10./11. Oktober 2014 in Friedrichshafen

Am 10./11. Oktober stellt Michael Lobeck auf dem Symposium [PLATFORMS] of Urban Imagination die Erkenntnisse der Evaluation zu T-City vor. Im Rahmen einer Diskussion über die Gestaltung von Stadt wird der Beitrag einen Einblick in die Chancen und Schwierigkeiten bieten, BürgerInnen bei der Gestaltung ihrer Lebenswelt zu beteiligen, oder vielleicht besser noch formuliert: nicht zu behindern.

Das Projekt T-City von Deutscher Telekom und Stadt Friedrichshafen, im dem von 2006 bis 2012 der ambitionierte Versuch unternommen wurde eine erste echte Smart City in Deutschland zu bauen, wurde vom Team der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung am Geographischen Institut der Unversität Bonn unter Leitung von Michael Lobeck evaluiert. In dem als Buch veröffentlichten Endbericht und auf der Webseite der Evaluation wurden die wesentlichen Ergebnisse festgehalten.

Weiterlesen

„Stadt von Übermorgen – Smart Cities“. Vortrag zum Fachgespräch des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) am 25. Juni 2014 in Bonn

Am 25. Juni 2014 lud Dr. Peter Jakubowski vom Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zu einem Fachgespräch zu Smart Cities ein. Aufbauend auf einem Diskussionspapier sollten verschiedene Experten die Aspekte des Themas vertiefen, die für die Fragen der strategischen Stadtentwicklung von Bedeutung sind. Michael Lobeck präsentierte sowohl die Erfahrungen der Evaluation von T-City, dem Smart-City-Projekt von Deutscher Telekom und Stadt Friedrichshafen als auch Ausblicke auf Entwicklungen der Zukunft, die für Stadtentwicklung eine hohe Relevanz haben. Das T-City-Projekt wurde von der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung des Geographischen Instituts der Unversität Bonn über die Laufzeit von sechs Jahren evaluiert.

Weiterlesen

T-City Friedrichshafen – eine „Smart City konkret“

Cover des Endberichtes der Evaluation des Smart-City-Projektes "T-City Friedrichshafen", ISBN 978-3-86859-161-3

Positives Fazit der Begleitforschung

Die T-City Friedrichshafen, das erste umfassende Smart-City-Projekt Deutschlands, ist beendet. Nach fünf Jahren Laufzeit stellte die unabhängige Begleitforschung am 24./25.5.2012 in Friedrichshafen ihr Fazit vor. Die Stadtforscher vom Geographischen Institut der Universität Bonn kommen zu einem positiven Fazit – auch wenn nicht alle hochgesteckten Ziele erreicht werden konnten. Der Abschlussbericht „Smart City konkret – Eine Zukunftswerkstatt in Deutschland zwischen Idee und Praxis“ schließt mit der Feststellung, dass es mehr derartige Projekte in Deutschland und weltweit braucht. Weiterlesen