Schlagwort-Archive: AK Stadtentwicklung

Tagung „Smart City konkret“ – Kommunen als Getriebene?

Foto von Teilnehmer*innen der Tagung Smart City konkret am 10.2.2017 im Geographischen Institut der Universität Bonn

Foto: Michael Lobeck, Lizenz CC-BY 4.0 deutsch

Rund 50 Teilnehmer*innen trafen sich am Freitag, 10.2.17, im Geographischen Institut der Uni Bonn um bei der Tagung „Smart City konkret“ über Chancen und Risiken des Smart City Konzepts für Kommunen zu diskutieren. Die Bilanz: Erst Ziele setzen, dann Technik diskutieren. Die bleibende Frage: Können Kommunen das Thema überhaupt noch gestalten – oder reagieren sie nur?
UPDATE 3.3.17: Die Vortragsfolien sind jetzt zum Download verlinkt.

Weiterlesen

Tagung Smart City konkret – Herausforderungen und Chancen für Kommunen / Bonn 10.2.17

geralt_cc0_pixabay_binary-715792

Was ist überhaupt eine Smart City? Was unternehmen deutsche Städte? Welche Praxiserfahrungen gibt es? Was funktioniert? Wo liegen Knackpunkte? Ist das Thema für Städte überhaupt relevant oder wären ganz andere Prioritäten wichtig?

Eine Tagung für kommunale Praktiker*Innen, Wissenschaftler*Innen, Berater*Innen und sonstige Interessierte veranstaltet vom Arbeitskreis Stadtentwicklung des Deutschen Verbandes für Geographie (DVAG) in Kooperation mit dem Arbeitskreis Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG). Weiterlesen

Zukunftskommission Digitale Agenda in Neuss

Foto eines Schildes der "Wifi-Zone" in der Fußgängerzone der Stadt Neuss (am 17.6.2016)

Foto: Michael Lobeck, Lizenz: CC-BY 4.0

Am 22. Juni 2016 konnte ich zum ersten Mal als Experte für das Thema Smart Cities an einer Sitzung der vom Rat engesetzten Zukunftskommission Digitale Agenda in Neuss teilnehmen. Mitglieder des Rates und sachkundige BürgerInnen trafen sich im Rathaus der Stadt, um gemeinsam an der digitalen Zukunft der Stadt zu arbeiten.

Der Rat der Stadt hat die Kommission eingesetzt, um ein Handlungskonzept zu erarbeiten, dass der Stadt ermöglichen soll, die Chancen der Digitalisierung ganz konkret zu nutzen. Drei Ziele wurden formuliert, die mit Hilfe einer aktiv gestalteten Digitalisierung in Neuss erreicht werden sollen: Weiterlesen

Noch eine Woche bis zur Diskussion zum Festspielhaus am 2. Dezember 2014 im Geographischen Institut der Uni Bonn / Moderation: Michael Lobeck

Beethoven Halle vom anderen Rheinufer aufgenommen

Foto: „Carsten aus Bonn“, Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Am 2. Dezember 2014 findet eine Podiumsdiskussion zum Bonner Festspielhaus statt. Im Rahmen des 41. Städtebaulichen Seminars geht es um die weitere Entwicklung des Projektes.

Auf der Webseite des General-Anzeigers finden Sie einige Artikel mit Hintergrundinformationen zum Projekt. Derzeit gibt es in der Zeitung fast täglich einen Schlagabtausch auf der Leserbriefseite. Von (nicht im Original zitiert, sondern gefühlt paraphrasiert): „die paar reichen Hansel können doch nach Köln fahren“ bis zu „das Bonn einen Konzertsaal auf internationalem Niveau braucht ist bei der Mehrheit der Bürger unumstritten“. Die derzeit stattfindende Online-Konsultation über den Bonner Haushalt, in der die Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung zu Stadtteilbibliotheksschließungen und Schwimmbadschließungen sagen dürfen, bildet einen spannenden HIntergrund für die Diskussion.

Weiterlesen

Diskussion zum Festspielhaus am 2. Dezember 2014 im Rahmen des 41. Bonner Städtebauseminars / Moderation: Michael Lobeck

Beethoven Halle vom anderen Rheinufer aufgenommen

Foto: „Carsten aus Bonn“, Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/

Am 2. Dezember 2014 findet eine Podiumsdiskussion zum Bonner Festspielhaus statt. Im Rahmen des 41. Städtebaulichen Seminars geht es um die weitere Entwicklung des Projektes.

Die Modelle der Entwürfe für die Gestaltung des Festspielhauses können Sie bis zum Sonntag, 16. November 2014 täglich von 10 bis 18 Uhr im Foyer des Post-Towers besichtigen. Auf der Webseite des General-Anzeigers finden Sie einige Artikel mit Hintergrundinformationen zum Projekt. Auf den Seiten des Deutschen-Architektur-Forums eine engagierte Diskussion zum Thema aus gestalterischer Sicht, auf der Webseite Kultur-in-Bonn findet Sie kritische Anmerkungen zum finanziellen Engagement der Stadt bei gleichzeitiger Kürzung im Kulturbereich.

Weiterlesen

„Die Schloss-Arkaden in Braunschweig – seit 10 Jahren in der Diskussion“ – Moderation einer Podiumsdiskussion zur Stadtentwicklung am 11.04.2014 in Braunschweig.

kathrin_rieger_2011_schloss_braunschweig_CC_BY_20_flickr_mit_namen

© Kathrin Rieger flickr.com, CC BY 2.0

Seit zehn Jahren diskutieren die Braunschweiger über die Ansiedlung eines ECE-Einkaufcenters, das hinter einer rekonstruierten Schlossfassade errichtet wurde. Eine Fachtagung in der zweitgrößten Stadt Niedersachsens ging diesem Phänomen auf den Grund. Eingeladen hatten der Arbeitskreis Stadtentwicklung des Deutschen Verbandes für Angewandte Geographie (DVAG) und der Arbeitskreis Stadtzukünfte der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG). Die ca. dreißig Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus der Wissenschaft, der Wirtschaftsförderung, der Einzelhandelsberatung und von Planungsbüros. Sie griffen ein Thema auf, das der DVAG schon 2004 auf einer Fachtagung in Braunschweig zur Diskussion gestellt hatte.
Weiterlesen