9.6.15 Urbanicom – Studientagung „Die digitalen Effekte auf die konkrete Stadt“ – Vortrag Michael Lobeck

Foto eines Schaufensters in New York City 2008 mit der Aufschrift "We have moved to the Internet"

Foto: Claus-C. Wiegandt

Der Deutsche Verband für Stadtentwicklung und Handel e.V., „Urbanicom“, lädt am 9.6.2015 nach Dortmund zur Studientagung „Die digitalen Effekte auf die konkrete Stadt“ ein.

Unter den Überschriften „Veränderungen im Handel“, „Veränderungen in der Stadt“ und „Neue Partnerschaften in der Stadt“ geht es um die Fragen: Welchen Einfluss haben digitale Entwicklungen auf den Handel, die Gastronomie und die Stadtentwicklung? Welche Akteure nutzen welche neuen Möglichkeiten? In verschiedenen Vorträgen diskutieren Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen die Chancen und Risiken der Digitalisierung für Handel und Gastronomie in der Stadt und Optionen für die Stadtentwicklung:

• Linda Wonneberger, Media Consultant von checkitmobile GmbH (barcoo), Berlin stellt Überlegungen zu „Mobile Marketing am Point of Sale“ vor
• Roland Wölfel, Geschäftsführer CIMA Beratung + Management GmbH, Forchheim, gibt einen Überblick zu lokalen Online-Plattformen und diskutiert deren Sinn und Unsinn und mögliche Perspektiven
• Daniel-Jan Girl. Geschäftsführer der DGMK Deutsche Gesellschaft für multimediale Kundenbindungssysteme mbH, Berlin stellt „Digitale Anwendungen in der Stadt“ vor.
• Prof. Dr. Ina Schieferdecker vom Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS aus Berlin präsentiert die „Stadt, die die Digitalisierung »lebt«“
Michael Lobeck von promediare und dem Geographischen Institut der Universität Bonn erläutert „Kommunale Digitalisierung in der Praxis“ anhand des bisher umfangreichsten Smart-City-Projekts Deutschlands und präsentiert, „Was Kommunen aus dem Smart-City-Projekt T-City Friedrichshafen lernen können“
• Axel Weber, Gründer von Axel Weber & Partner, Bochum stellt „Neue Gastronomiekonzepte für die Stadt“ vor und skizziert „Destinationen in einer digitalen Welt“
• Dr. Dieter Kraemer, InWIS Forschung & Beratung GmbH, Geschäftsführer VBW Bauen und Wohnen GmbH (a.D.), Bochum schließlich erläutert Überlegungen zu „Lebendigen Innenstädte durch vermehrte Wohnnutzung“

Die Vorträge werden jeweils von Dr. Timo Munzinger vom Deutschen Städtetag aus Köln und Andreas Reiter, Zukunftsforscher vom ZTB Zukunftsbüro aus Wien im Gespräch diskutiert und reflektiert.

 

Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s