Archiv für den Monat April 2015

!! NEUES THEMA / NEUER ORT !! // BDA, VHS und promediare / Stadtgestaltung im Dialog / „west.side: Urbane Qualität mit Wohnen, Gewerbe und Kultur“ am Samstag, 13.6.2015

Foto vom Eingang auf das Gelände west.side

Foto: ulrich|hartung; stadt-projekt.de

Am 13.6.2015 lädt der Bund deutscher Architekten (BDA) Bonn/Rhein-Sieg gemeinsam mit der Volkshochschule (VHS) der Stadt Bonn zu einem Stadtspaziergang von 10 bis 12.30 Uhr auf das Projektgelände von „west.side“ ein. Die Fläche im Norden Endenichs, zwischen Siemensstraße und Am Probsthof, die bisher wenig attraktiv wirkt, ist Schauplatz einer spannenden städtebaulichen Entwicklung. Unterschiedliche Akteure planen hier ein Quartier aus Wohnen, Gewerbe und Kultur mit urbanen Qualitäten. Michael Lobeck, Moderator und Berater in Stadtentwicklungsfragen, moderiert das Gespräch.

Der ursprünglich für diesen Termin geplante Besuch des ehemaligen Opel-Geländes an der Reuterbrücke muss leider aufgrund von Terminschwierigkeiten verschiedener Akteure verschoben werden. Weiterlesen

ÄNDERUNG TERMIN / THEMA / ORT // BDA, VHS und promediare / Stadtgestaltung im Dialog / „Bauen an der Bahn – Möglichkeiten und Grenzen“ kann am Samstag, 13.6.2015, LEIDER NICHT STATTFINDEN

Kartenausschnitt aus openstreetmap.org mit Reuterbrücke, Bonn-Center und ehem. Bundeskanzleramt

Karte openstreetmap.org/ Lizenz: Open Data Commons Open Database License (ODbL); opendatacommons.org/licenses/odbl/

Die angekündigte Veranstaltung „Bauen an der Bahn“ zum ehemaligen Opel-Gelände kann leider am 13. Juni kurzfristig aufgrund von Terminschwierigkeiten mehrerer Akteure nicht stattfinden.

Zur gleichen Zeit wird statt dessen eine Veranstaltung zur Entwicklung des ehem. Arkema-Geländes in Endenich (zwischen Siemensstr. und Am Probsthof) stattfinden. Auf dem Gelände entsteht eine interessante Mischung aus Gewerbe, Kultur und Wohnen. Siehe dazu den eigenen Blogbeitrag.

BDA, VHS und promediare / Stadtgestaltung im Dialog / „Bauen an der Bahn – Möglichkeiten und Grenzen“ am Samstag, 13.6.2015 von 10 bis 12.30 Uhr

Kartenausschnitt aus openstreetmap.org mit Reuterbrücke, Bonn-Center und ehem. Bundeskanzleramt

Karte openstreetmap.org/ Lizenz: Open Data Commons Open Database License (ODbL); opendatacommons.org/licenses/odbl/

[UPDATE 29.4.15: Veranstaltung zum ehem. Opel-Gelände muss wegen Terminschwierigkeiten mehrerer Akteure verschoben werden. Alternativprogramm: Besichtigung west.side in Endenich: Auf 30.000 m² entsteht ein Quartier mit urbanen Qualitäten und gemischter Nutzung mit Wohnen, Gewerbe und Kultur]

Früher war da Opel. Jetzt steht die Fläche schon eine Weile leer. Die »Garbe Immobilien-Projekt GmbH« will dort Wohnungen bauen. Die Anwohner haben ihre Interessen formuliert und sind mit den Investor im Gespräch. Die Hauptsorge ist zu viel Verkehr, der in das Viertel getragen wird. Das Planungsbüro Hermann Ulrich begleitet das Verfahren. »LRW Architekten und Stadtplaner« aus Hamburg haben den Entwurf erstellt, nach dem gebaut werden soll. Dieser hatte sich in einem Wettbewerbsverfahren gegen sechs andere Entwürfe durchgesetzt.

Am 13.6.2015 lädt der Bund deutscher Architekten (BDA) Bonn/Rhein-Sieg gemeinsam mit der Volkshochschule (VHS) der Stadt Bonn zu einem Stadtspaziergang von 10 bis 12.30 Uhr ein. Michael Lobeck, Moderator und Berater in Stadtentwicklungsfragen, moderiert das Gespräch. Weiterlesen

Stadtentwicklung in Bonn ganz konkret / BDA, VHS und promediare / Tolle Veranstaltung mit 25 TeilnehmerInnen / Forderung nach ständigen offenen Planungswerkstätten

 

Panorama-Bild von Fläche im Innenhof eines Baublockes in der Bonner Altstadt

Foto: Michael Lobeck, CC-BY 3.0; Panorama: Autostitch (http://www.cs.bath.ac.uk/brown/autostitch/autostitch.html)

Mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat heute der Stadtspaziergang mit Diskussion von BDA, VHS und promediare stattgefunden. Es ging um die Hintergründe und Abwägungen zu einem nicht realisierten Bauprojekt im Innenhof hinter dem noch relativ neuen Penny-Markt „Am Frankenbad 5“.

Mit einer Forderung nach ständigen offenen Planungswerkstätten für das gesamte Stadtgebiet ging das engagierte Seminar zu Ende.

Nach Besichtigung des Geländes, die der Eigentümer freundlicherweise ermöglicht hatte, ging es in einem gemeinsamen Spaziergang in die Räume der „alten“ VHS in der Wilhelmstraße. Viele Fragen und Antworten zum Projekt, zu Bebauungsplänen allgemein und der Frage von Verfahren und Zuständigkeiten wurden diskutiert. Die meisten konnten vom Moderator Michael Lobeck, dem Planungsamtsmitarbeiter Markus Walter und von kundigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst beantwortet werden. Weiterlesen

Smart Cities – Stadtplanung mit Bits und Bytes / Deutschlandradio Kultur / ein Feature von Paul Stänner mit Yvonne Hofstetter, Franz-Reinhard Habbel und Michael Lobeck

Ein Aufnahmestudio mit Mikrofon und Laptop

Foto: Michael Lobeck

Paul Stänner hat für Deutschlandradio Kultur zur Stadt der Zukunft recherchiert und mit ExpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen gesprochen, um die Chancen und Risiken der digitalisierten Stadtentwicklung zu erkunden.

Er sprach mit Weiterlesen

Stadtentwicklung in Bonn ganz konkret / „Konflikt in der Altstadt“ / BDA und VHS / Stadtspaziergang und Diskussion am 25.4. von 10 bis 12.30 Uhr

Sonnenaufgang über Bonn und dem Siebengebirge

Foto: Matthias Zepper, CC-BY 2.0, flickr.com

Am Frankenbad gab es Streit. Streit um den Bau eines Wohnhauses. Die Stadt wollte im Frühjahr 2012 die Anfrage eines Investors bewilligen, eine Wohnhaus in einen Innenhof zu bauen. Die Schaffung von Wohnraum, in Bonn ein wichtiges Thema, sollte so ermöglicht werden. Die Anwohner fürchteten um den eh schon knappen Freiraum in der Nordstadt. Und sie setzten sich durch. Das Wohnhaus wird nicht gebaut.
Weiterlesen