Windows XP-Meldung: Sie können den Computer jetzt ausschalten

collaboratory Smart Country – Präsentation der Ergebnisse am 9.10. in Berlin

Am 9.10.2014 zwischen 13.30  und 18 Uhr präsentiert die collaboratory Initiative Smart Country ihre Ergebnisse. Die Arbeitsgruppen aus mehr als 40 Expertinnen und Experten haben gut zwei  Monate lang diskutiert und stellen ihre Ideen vor, wie Internetanwendungen ländlichen Regionen dabei helfen können, den demographischen Wandel zu gestalten.

In sechs Arbeitsgruppen Politik und Verwaltung, Wertschöpfung, Gesundheit/Pflege, Mobilität/Logistik, Umwelt/Energie und Bildung haben sich die Teilnehmer beraten und gute Beispiele zur Nutzung von den nicht mehr ganz so neuen Technologien gesucht und gefunden, von denen auch der ländliche Raum profitieren kann.

Die Arbeitsgruppe Bildung, die von Michael Lobeck geleitet wird, hat sich zur Aufgabe gemacht, zu untersuchen, wie durch neue Organisationsformen, die durch den Einsatz von Informationstechnologien ermöglicht werden, ländliche Regionen im Bereich Bildung unterstützt werden können. Dazu haben die Mitglieder in einem ersten Schritt in unterschiedlichen Feldern von Bildung Beispiele gesammelt, die aus ihrer Sicht besonders gelungen oder aber auch gescheitert sind, um daraus Rückschlüsse für zukünftige Projekte zu ziehen. Die Arbeitsgruppe hat neben der schulischen Bildung auch informelle & kulturelle Bildung, Erwachsenenbildung und berufliche Weiterbildung, universitäre Bildung sowie beispielsweise Bibliotheken als Ort der Vermittlung von Bildung betrachtet.

Am 9.10. wird die AG Bildung ihre Ergebnisse gemeinsam mit den anderen AGs in den Reinhardtstraßenhöfen in Berlin der Öffentlichkeit präsentieren:

13.30 Ankunft & Registrierung
14.00 Begrüßung und Einführung “Die Initiative Smart Country”
14.15 Keynote von Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer (Präsident der Gesellschaft für Informatik, Wissenschaftlicher Institutsleiter Fraunhofer IESE): “Mit Industrie 4.0 in die Breite – Herausforderungen vernetzter Systeme im ländlichen Raum”
14.45  Vorstellung der Ergebnisse (1): Handlungsempfehlungen und Hintergrundbericht. Diskussion und Fragen mit Initiativenexperten und Publikum
– Energie und Umwelt
– Politik und Verwaltung
– Gesundheit und Pflege
– Bildung
– Wertschöpfung
– Mobilität und Infrastruktur
15.30 Kaffeepause
15.45 Paneldiskussion “Digitales Suburbia – Welche Chancen bringt die Digitale Agenda für Land und Leute?”  mit Franz-Reinhard Habbel (Sprecher DStGB), Fabien Nestmann (General Manager Uber Munich), Saskia Esken, MdB (SPD), und Julia  Kloiber (Code4Germany). Moderation: Lena-Sophie Müller (Geschäftsführerin der Initiative D21, Mitglied des Collaboratory Lenkungskreises)
16.30  Vorstellung der Ergebnisse (2): Empfehlungen und Projekte der 6 Themenbereiche. Diskussion und Fragen mit Initiativenexperten und Publikum
17.30 Networking und Ausklang, Snacks und Getränke

Programm als pdf: Einladung zur Abschlusspräsentation der collaboratory-Initiative Smart Country am 9.10. in Berlin

Anmeldung: Registrierungslink oder per Email an kontakt@collaboratory.de, oder via Xing oder GPlus.

Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s