Archiv für den Monat Juli 2014

Wie lässt sich Privatheit im Internet stärken? Workshop „Rechnende Räume“ des Forums Privatheit am 3./4 Juli 2014 in Berlin

Ein Auge blickt durch eine Brille in deren Glas verschiedene Daten eingespiegelt werden.

Daten sind ubiquitär verfügbar. Nicht nur in Datenbanken, bald auch auf der Straße im Blick durch die Brille. Was bedeutet das für das Zusammenleben in der Stadt? Gibt es die europäische Stadt ohne ein Mindestmaß an Anonymität?

Am 3./4. Juli nahm Michael Lobeck am Experten-Workshop „Rechnende Räume als verletzliche Erfahrungswelten“ teil, der in Berlin vom „Forum Privatheit“ organisiert wurde. Ca. 50 Vertreter vor allem aus der Wissenschaft folgten der Einladung des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI aus Karlsruhe, das den Forschungsverbund organisiert. Die Diskussion berührte viele Aspekte, die auch für Akteure der Stadtentwicklung, die sich in das Feld der Informationstechnologie begeben (Stichwort: Smarte Städte), von Bedeutung sind.
Weiterlesen

Smart City fürs Land – geht das? Wie geht das? / Expertenworkshop zur „Initiative Smart Country“ des collaboratory e.V. am 1. Juli 2014 in Berlin

Am 30.6. und 1.7. trafen sich ca. 30 ExpertInnen auf Einladung des collaboratory e.V. in Berlin um darüber nachzudenken, ob „smarte“ Lösungen auch für ländliche Räume und kleine und mittelgroße Städte eine Rolle spielen können. Bis Oktober arbeiten die aus unterschiedlichen Bereichen stammenden Teilnehmer zusammen, um eine Art Handreichung für die Akteure zu erstellen, die solche „smarten“ Lösungen voranbringen könnten. Weiterlesen