Archiv für den Monat Juni 2014

Die Zukunft des Tourismus in Bonn – Moderation zweier Podiumsdiskussionen zu „Medizintourismus in Bonn“ und „Sicherheit in Bonn – No-Go-Areas?“ am 27.Juni 2014 in Bonn

mod_stattreisen_140627_gruppe*

Zum 25-jährigen Jubiläum von Stattreisen Bonn hat Michael Lobeck zwei Podiumsdiskussionen moderiert, die sich mit der Zukunft des Tourismus in Bonn beschäftigten und auch stadtentwicklungspolitisch relevant sind. Norbert Volpert vom alternativen Tourismusanbieter „Stattreisen“ hatte die Themen „Medizintourismus in Bonn“ und „Sicherheit in Bonn – No-Go-Areas?“ ausgewählt, um darauf hinzuweisen, dass diese aus seiner Sicht öffentlich nicht ausreichend diskutiert werden.
Weiterlesen

„Stadt von Übermorgen – Smart Cities“. Vortrag zum Fachgespräch des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) am 25. Juni 2014 in Bonn

Am 25. Juni 2014 lud Dr. Peter Jakubowski vom Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zu einem Fachgespräch zu Smart Cities ein. Aufbauend auf einem Diskussionspapier sollten verschiedene Experten die Aspekte des Themas vertiefen, die für die Fragen der strategischen Stadtentwicklung von Bedeutung sind. Michael Lobeck präsentierte sowohl die Erfahrungen der Evaluation von T-City, dem Smart-City-Projekt von Deutscher Telekom und Stadt Friedrichshafen als auch Ausblicke auf Entwicklungen der Zukunft, die für Stadtentwicklung eine hohe Relevanz haben. Das T-City-Projekt wurde von der Arbeitsgruppe Stadt- und Regionalforschung des Geographischen Instituts der Unversität Bonn über die Laufzeit von sechs Jahren evaluiert.

Weiterlesen

Vortrag „Smart City: Das Bild der Stadt wird sich ändern“ auf dem Kongress der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) 2014 in Venedig

Der Glockenturm von San Marco aufgenommen vom Boot auf dem Weg zu San Servolo

© Michael Lobeck lizenziert unter einer CC-BY-SA 4.0 Lizenz.

Vom 28. Mai bis 1. Juni 2014 hatte die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (AKNW) zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Inselkongress eingeladen. Diesmal trafen sich mehr als 300 nordrhein-westfälische ArchitektInnen und LandschaftsplanerInnen in Venedig um über das Thema „Zukunftsaufgabe Energieversorgung: Aus Politik wird Planung!“ zu diskutieren. Es ging um die Frage, welche Rolle die Planerinnen und Planer bei der Energiewende spielen können, sollen und wollen.

In 14 Vorträgen stellten Rednerinnen und Redner aus unterschiedlichen Disziplinen Beiträge vor, die Anlass zu interessanten Diskussionen boten. Weiterlesen